fbpx Ein Wochenendführer für Santo Domingo | Blaue karibische Eigenschaften

Wenn Ihr ideales Wochenende voller Romantik, Geschichte und lebendiger Kultur ist, ist Santo Domingo perfekt für Ihren nächsten Urlaub in der Karibik.

 

Santo Domingo ist nicht nur die modernste Metropole der Karibik, sondern enthält auch die älteste Geschichte der Region! Als erste europäische Stadt Amerikas lockt Santo Domingo mit seinen Kopfsteinpflasterstraßen, der Uferpromenade und der jahrhundertealten Geschichte. Um diese wundersame Stadt zu erkunden, kombinieren Sie die unten aufgeführten Aktivitäten und Attraktionen, um Ihren persönlichen Wochenendplan zu erstellen.



Entdecken Sie die Geschichte bei einem Rundgang durch die Kolonialstadt.

 

Tauchen Sie ein in die Vergangenheit, indem Sie die Kolonialstadt von Santo Domingo erkunden - die erste europäische Siedlung Amerikas und UNESCO-Weltkulturerbe.

 

Wandern Sie zu Fuß, mit dem Segway, dem Elektroroller oder dem Fahrrad und lassen Sie sich in einem Labyrinth charmanter Kopfsteinpflasterstraßen aus dem 16. Jahrhundert verirren. Oder stöbern Sie in den Souvenirläden in der Calle el Conde, der ersten Geschäftsstraße der neuen Welt. Ein weiteres Muss ist das 1556 erbaute Monasterio de San Francisco, das erste Kloster der Neuen Welt. Auf dem Weg dorthin können Sie die gotische und platereske Architektur der ersten Kathedrale Amerikas bewundern, die zwischen 1510 und 1540 erbaut wurde Mieten Sie einen lokalen Reiseführer, um Ihnen die bemerkenswertesten und Instagram-würdigsten Websites in der Region zu zeigen.




Fahren Sie mit dem Chu Chu Colonial Train.

 

Eine der besten Möglichkeiten, um das Land in der Kolonialstadt zu erkunden, ist das Einsteigen in den Chu Chu Colonial Train. Diese 45-minütige Zugfahrt durch das historische Zentrum bietet einen malerischen und weiten Blick auf die Altstadt. Es ist eine ideale Option für Familien oder alle, die bereit sind, ihre Beine auszuruhen und das Ambiente der Kolonialstadt zu genießen.

 

 

 

Verbringen Sie einen Tag im Museum

 

Tauchen Sie einen Nachmittag lang in die Geschichte der Stadt ein und erkunden Sie die Museen der Stadt. Die Plaza de la Cultura ist ein großartiger Ausgangspunkt. Hier finden Sie die wichtigsten Museen der Stadt, darunter das Museo del Hombre Dominicano, das Museum für moderne Kunst, das Naturkundemuseum und die Nationalbibliothek.

 

Ein weiteres Muss ist das Museo de las Casas Reales, das Museum der königlichen Häuser, das im 16. Jahrhundert als königlicher Hof des spanischen Gouverneurs genutzt wurde - Heimat des Palastes des Gouverneurs, der Schatzkammer und der Gerichte. Heute bietet das Museum einen informativen Überblick über die Geschichte der Dominikanischen Republik von der Kolonialzeit 1492 bis zu den Tagen der Sklaverei und die erste Unabhängigkeit des Landes von Spanien im Jahr 1821. Heute beleuchtet das Museum die Geschichte, das Leben und die Bräuche von die spanische Kolonie in der Dominikanischen Republik. Selbst wenn Sie nicht hineingehen, ist das Gebäude selbst eine atemberaubende Darstellung kolonialer Architektur, unterbrochen von riesigen spanischen Innenhöfen.

 

Um einen Überblick über das Leben unter Wasser zu erhalten, besuchen Sie das Museum of Royal Atarazanas (MAR), in dem die wichtigste Ausstellung für Unterwasserarchäologie in der Dominikanischen Republik und in ganz Amerika ausgestellt ist. MAR wurde 2019 mit dem Ziel eröffnet, eine wertvolle Sammlung historischer und kultureller Vermögenswerte aus den dominikanischen Küsten zu veröffentlichen. Seine Museographie basiert auf einer Erzählung, die Geschichten von mehr als einem Dutzend historischer Schiffswracks zwischen dem XNUMX. und XNUMX. Jahrhundert erzählt.

 

Fügen Sie für Familienspaß das Museo Infantil Trampolín zu Ihrer Santo Domingo-Reiseroute hinzu. Das Museo Infantil Trampolín wurde entworfen, um Kinder und ihre Familien zu unterhalten und zu erziehen. Es zeichnet sich durch einen großen, wunderschön gepflegten Innenhof neben dem Eingang aus. In neun Räumen werden wichtige Bildungsthemen vorgestellt, die vom Planeten Erde und Ökologie bis hin zu Menschen, Wettersystemen und verschiedenen Aspekten der dominikanischen Kultur reichen.

 

Überprüfen Sie jedoch unbedingt im Voraus die Museumswebsites, um zu sehen, welche Exponate ausgestellt sind, damit Sie Ihre perfekte Museumsroute planen können.



Planen Sie ein Picknick im Nationalen Botanischen Garten.

 

Verbinde dich wieder mit der Natur, ohne die Stadt zu verlassen. Santo Domingo beherbergt den größten botanischen Garten der Karibik mit mehr als 400 Hektar Naturschutzgebieten. Bewundern Sie Hunderte von Orchideenarten, auf der Insel heimische Bäume und unzählige Blumenarten. Bringen Sie ein Picknick mit und entspannen Sie im japanischen Garten, wo Sie Ihren Zen inmitten des gepflegten Rasens und der Seen finden.

 

Genießen Sie die Atmosphäre auf der Plaza de España.

 

Dieser malerische Platz in der Kolonialstadt beherbergt zahlreiche Bistros mit Außenterrassen und herrlichem Blick auf das historische Viertel. Entdecken Sie zu jeder Tageszeit einen anderen Charakter auf dem Platz, egal ob Sie eine Pause einlegen, um einen Morgenkaffee auf dem Platz zu trinken, oder an den Wochenenden, wenn kostenlose Konzerte und Festivals den Platz füllen.



Bummeln Sie entlang des Malecón.

 

Machen Sie einen unvergesslichen Spaziergang auf der Strandpromenade von Malecón. Genießen Sie einen Cocktail, während Sie die Wellen beobachten, holen Sie sich einen Snack von einem örtlichen Straßenhändler oder genießen Sie einfach eine gute Beobachtung der Leute. Tagsüber ist der Malecón voller Jogger, Biker und Rollerblasen. Abends finden Sie häufig Live-Musik und ein pulsierendes Nachtleben.

 

 

Wagen Sie sich durch den Parque Nacional Los Tres Ojos.

 

Nur fünf Meilen östlich von Santo Domingo ist der Nationalpark Los Tres Ojos ein wunderschöner Natururlaub in der Stadt und bietet einen soliden Einblick in die unterirdischen Höhlen des Taino, die einst als Zufluchtsort oder Ritual genutzt wurden. Eine gewundene Eingangstreppe führt zu einer Reihe von Höhlen mit Wegen, die drei Süßwasser-, schillernde blaue Lagunen oder „Augen“ umschließen, wie die Taino sie für ihre ovalen Formen nannten. Eine vierte Lagune ist über einen kleinen Holzkahn erreichbar, der eine wunderschöne Wasserlandschaft unter freiem Himmel und eine felsige Landschaft mit üppiger Vegetation bietet. Halten Sie Ausschau nach Petroglyphen und Keramikscherben!

 

 

Holen Sie sich lokale Souvenirs im Mercado Modelo.

 

Der 1942 erbaute größte Markt von Santo Domingo ist auch einer der ersten Touristenorte der Stadt. Dieser Einkaufsbazar im Innen- und Außenbereich an der Avenida Mella, einem Handelszentrum am nördlichen Rand der Kolonialstadt, ist ein Muss. Auf einer Reihe von hellgelb gestrichenen Stufen finden Sie ein Labyrinth kleiner, organisierter Geschäfte, die Sie in eine Welt aller dominikanischen Dinge entführen - von Holzschnitzereien und Gemälden über Bernsteinschmuck bis hin zu Karnevalsmasken aus Pappmaché. Wagen Sie sich auf die Rückseite des Marktes, wo an den Straßenständen tropisches Obst, Gemüse und Meeresfrüchte der DR zu finden sind und die Einheimischen täglich einkaufen und feilschen.



Tauchen Sie ein in die KahKow-Erfahrung

 

Erleben Sie Schokolade auf eine Weise, die Sie noch nie gesehen haben. Das KahKow Experience, das von einem der größten Kakaoexporteure des Landes betrieben wird, ist ein teils Museum, teils Schokoladenfabrik im Herzen der historischen Calle Las Damas und bietet einen umfassenden und köstlichen Einblick in die florierende Kakaoindustrie der DR!

 

Die Multimedia-Präsentation umfasst ein holographisches Theater sowie einen geführten Audio-Spaziergang durch die verschiedenen Räume und visuellen Exponate, in dem der Prozess der Schokolade vom Baum über die Schote bis zur Tablette erklärt wird. Der Verkostungsraum bietet verschiedene Arten von Pralinen, von weiß bis dunkel, die Sie nach Herzenslust probieren können. Eine Schokoladenfabrik befindet sich in einem verglasten Raum in der Mitte des Innenhofs des Gebäudes, in dem Workshops für diejenigen angeboten werden, die sich im Voraus anmelden. Erfahren Sie hier mehr über ihre Touren.



Gehen Sie Food Truck Hopping in der ganzen Stadt

 

Entdecken Sie die verschiedenen Food Truck Parks in der ganzen Stadt, die kreative dominikanische und internationale Küche anbieten, wie das Food Truck Village in Gustavo Mejía Ricard, den Food Truck Park in Nuñez de Cáceres, die Garden Food Trucks in Abraham Lincoln und den Terraza Food Truck Park in Rómulo Betancourt, Food Truck Town am 27. Februar, Food Truck Malecón, Food Truck World an der Independencia Avenue und El Patio Culinario in der Padre Billini Street.

 

 

Ein Beitrag von Garden Food Trucks (@gardenfoodtrucks)

 

Was steht auf Ihrer Santo Domingo-Reiseroute? Teilen Sie Ihre Lieblingsorte der Stadt, indem Sie sie in sozialen Medien veröffentlichen und @godomrep markieren.

 

Angebote vergleichen

vergleichen