fbpx Kultur und Menschen der Dominikanischen Republik | Blue Caribbean Immobilien

Kultur und Menschen der Dominikanischen Republik

Kultur der Dominikanischen Republik

Der Charme von Punta Cana geht weit über seine gehobenen Viertel und paradiesischen Strände hinaus. Die Reichen die Kultur der Dominikanischen Republik und der gastfreundliche Charakter seiner Menschen machen dieses karibische Land zu einem der begehrtesten von Touristen aus der ganzen Welt. Schließen Sie sich uns an, um es besser zu wissen! 

Wie ist die Kultur der Dominikanischen Republik? 

Geschichte und Kultur der Dominikanischen Republik basiert auf dem Eklektizismus der unterschiedlichsten Völker. Das Ergebnis ist eine Mischung aus Riten, Musik, Tänzen und Bräuchen, deren Reichtum seit Jahrhunderten Reisende aller Art anzieht. 

Obwohl die Dominikanische Republik eine stark in der Moderne verankerte Nation ist, vergessen ihre Bewohner das kulturelle Erbe der Taíno nicht. Darüber hinaus wurden dominikanische Bräuche und Traditionen stark von Afrika, Asien und Europa beeinflusst. Folglich ist es eines der karibischen Länder mit dem größten Kulturerbe. 

Welche Traditionen gibt es in der Dominikanischen Republik? 

  • Menschen in der Dominikanischen RepublikMusik ist sehr wichtig in der Kultur der Dominikanischen Republik. Seine markantesten und einflussreichsten Musikgenres sind Merengue (gespielt mit Akkordeon, Tambora und Güira) und Bachata.
  • Die Tänze sind auch eng mit der Geschichte und Kultur der Dominikanischen Republik. Ob religiöser Herkunft (wie der Kongo oder die Zarandunga), ob sie weltlich sind (wie der pri-prí oder der „perico ripiao“), diese Tänze sind ein untrennbarer Teil ihres unverkennbaren kulturellen Erbes. 
  • Der Karneval und seine farbenfrohen Umzüge spiegeln sehr gut den kulturellen Reichtum der Dominikanischen Republik wider. Insbesondere Taino, afrikanische und europäische Wurzeln sind zu spüren. 

Wie geht es den Menschen in der Dominikanischen Republik? 

Das  Menschen in der Dominikanischen Republik sind berühmt für ihren leidenschaftlichen und freundlichen Charakter. Es ist genau diese Persönlichkeit voller Energie und Anziehungskraft, die jeden verführt, der auf die Insel kommt. 

Die Dominikaner sind Tainos Nachkommen : mutige präkolumbianische Ureinwohner, die sich durch ihre Beherrschung von Landwirtschaft und Handwerk auszeichneten. Mehrere seiner Kaziken (wie Caonabo) kämpften tapfer gegen die spanische Kolonisation. 

Das  Taino-Religion, basierend auf polytheistischen und animistischen Überzeugungen, inspirierte stark die Geschichte und Kultur der Dominikanischen Republik. Die Geister wurden durch Skulpturen (Cemíes) repräsentiert und die Kommunikation mit ihnen erfolgte durch den Cohoba-Ritus. 

Es ist immer noch möglich, einige Überreste von zu entdecken Tainos in der Dominikanischen Republik. Besonders interessant sind die Piktogramme und Petroglyphen, die diese Zivilisation in Höhlen wie Samaná, Bayahibe oder San Cristóbal hinterlassen hat. In einigen Museen des karibischen Landes finden wir auch Beispiele ihrer Zivilisation. 

Die einladende Persönlichkeit, die das Menschen in der Dominikanischen Republik brachte im 19. und 20. Jahrhundert einen großen Zustrom von Einwanderern auf die Insel. Afrikaner, Juden, Japaner, Italiener, Franzosen, Syrer und Libanesen sind nur einige der Kulturen, die diesen harmonischen Schmelztiegel der Zivilisationen ausmachen. 

Auf jeden Fall, die Leute und die Kultur der Dominikanischen Republik macht es zu einem der beliebtesten karibischen Reiseziele nicht nur für den Tourismus, sondern auch für den dauerhaften Aufenthalt. 

Angebote vergleichen

vergleichen